Was ist Homöopathie?

homoeopathie01

Homöopathie ist eine regulative Therapiemethode. Ich gebe ein gut gewähltes homöopathisches Heilmittel um  die körpereigenen Heilkräfte  zu mobilisieren.

Die Homöopathie basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip. Dieses wurde von Samuel Hahnemann vor mehr als 200 Jahren definiert. Arzneien bringen während einer Arzneimittelprüfung genau die Symptome hervor, die sie auch heilen können. Homöopathie ist eine Medizin der Person. Das bedeutet, dass für den Homöopathen genau die kleinen Unterschiede der Symptome besonders wichtig sind.
Bei einer klassisch homöopathischen Therapie erwartet sie also eine ausführliche Anamnese über Ihre Symptome, Ihre  Krankengeschichte, Ihre Lebenssituation, Ihre Gemütsituation.

Das Erstgespräch für einen Erwachsenen dauert etwa 1 bis 2 Stunden für ein Kind etwa eine Stunde.
Homöopathische Arzneien werden verdünnt und verschüttelt – das bringt ihnen oft den Vorwurf  ein, dass kein Atom der ursprünglichen Substanz mehr in der Arznei enthalten ist, de facto wirkt offensichtlich die Information der Ursubstanz  die auf die Trägersubstanz übergegangen ist. Gerade Hochpotenzen – das sind besonders häufig verschüttelte Arzneien sollten nur bei guter Indikationsstellung verschrieben werden und wirken bei richtiger Verschreibung lange und eindrucksvoll.

Das gut gewählte homöopathische Mittel erhalten sie entweder gleich in der Ordination oder es wird ihnen von der Apotheke zugesandt.
 

Meine Ordinationszeiten

Telefonische Sprechstunde:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
8.30 - 9.30 Uhr
Tel. 026 22 / 89 155

Ordination nach Vereinbarung.
ordination@martinafink.at